Empfehlungen

Naomi Alderman: Die Gabe

In Naomi Aldermans Welt entdecken Mädchen und junge Frauen auf der ganzen Welt, dass sie mit ihren Händen Stromstöße abgeben können. Diese Stöße reichen von einem leichten Kitzeln über das Anzünden einer Zigarette bis hin zu einem tödlichen Schlag. Nicht von heute auf morgen, aber innerhalb weniger Jahre verändern sich die Machtverhältnisse in der Gesellschaft. Plötzlich sind die Frauen das starke Geschlecht.

Angesichts der aktuellen #metoo-Debatte entwirft Naomi Alderman ein interessantes Szenario: was würde passieren, wenn sich das gesellschaftliche Machtverhältnis von Männern und Frauen verschiebt? Wie gehen die Frauen mit ihrer neu gewonnenen Überlegenheit um? Schlagen sie zurück oder gehen sie besonnen mit ihrer neuen Macht um?

»Die Gabe« spielt mit all diesen Fragen und regt dabei nicht nur zum Nachdenken an, sondern ist vor allem auch richtig spannend. Eine klare Leseempfehlung von mir!

 

Empfohlen von Miriam Broicher

Naomi Alderman: Die Gabe

480 Seiten, ISBN: 978-3-453-31911-0, 16,9€, Heyne

Erschienen: 12. Februar 2018